Weiterbildung Innerbetriebliche Demenzbeauftragte (IDA)

Offene Weiterbildung

Wer fühlt was er sieht, gibt, was er kann ist ein Slogan, mit dem die UNESCO vor einigen Jahren um Spenden für Kinder geworben hat. Der Slogan ist wunderbar dazu geeignet, um das Wesentliche der Arbeit mit Menschen, die an Demenz erkrankt oder kognitiv eingeschränkt sind, zu verdeutlichen: Wer einen verwirrten Menschen wahrnimmt und dabei auf seine Gefühle achtet, kann eine Vorstellung davon gewinnen, was diesem Menschen helfen könnte.

 |  Klinikum Bad Hersfeld

Wer fühlt was er sieht, gibt, was er kann ist ein Slogan, mit dem die UNESCO vor einigen Jahren um Spenden für Kinder geworben hat. Der Slogan ist wunderbar dazu geeignet, um das Wesentliche der Arbeit mit Menschen, die an Demenz erkrankt oder kognitiv eingeschränkt sind, zu verdeutlichen:Wer einen verwirrten Menschen wahrnimmt und dabei auf seine Gefühle achtet, kann eine Vorstellungdavon gewinnen, was diesem Menschen helfen könnte.

Die Behandlung demenziell erkrankter oder kognitiv eingeschränkter Menschen in großenAllgemeinkrankenhäusern ist eine anspruchsvolle Aufgabe, bei der Mitarbeiter Barrieren überwinden müssen.Zu diesem Zweck wurde diese Weiterbildung vor einigen Jahren durch unsere Mitgliedshäuser Klinikum Hanau und Lahn-Dill-Kliniken ins Leben gerufen. Sie wird als gemeinsame, unternehmensübergreifende Weiterbildung im gesamten Klinikverbund Hessen angeboten - mit über 250 Absolventen aus 13 verschiedenen Kliniken sehr erfolgreich.

Dies folgt dem Grundsatz des Klinikverbundes Hessen: Von Kliniken für Kliniken.

Mehr lesen

Ihr Browser ist veraltet!!!

Leider kann die Seite mit Ihrem Browser nicht optimal dargestellt werden

Bitte laden Sie die aktuelle Version von Chrome oder Firefox herunter.