Zum Laufen motiviert

Vitos bei der J. P. Morgan Corporate Challenge in Frankfurt - Vitos Blog

 |  Vitos Riedstadt

Wenn es die Zeit zulässt, gehe ich ab und zu joggen. Nicht, weil es mir wahnsinnig viel Spaß macht, sondern hauptsächlich weil es so unkompliziert möglich ist: Rein in die Sportklamotten und los geht’s.

Aber an einer Laufveranstaltung teilnehmen? Bisher hatte ich mich immer erfolgreich herumgedrückt. Nun, das sollte sich in diesem Jahr ändern und so war meine erste Teilnahme an der J. P. Morgan Corporate Challenge auch gleichzeitig meine erste Laufveranstaltung überhaupt.

Joggend durch die Frankfurter Innenstadt

Am 12. Juni war es schließlich soweit: Knapp 300 Vitos-Läufer mischten sich unter die mehr als 62.000 Teilnehmer der diesjährigen J. P. Morgan Corporate Challenge in Frankfurt. Am Treffpunkt im Vitos Bamberger Hof hieß Jochen Schütz, Leiter des Geschäftsbereichs Personal, Organisation und Recht, die Kollegen herzlich willkommen und wünschte auch im zehnten Jahr einen erfolgreichen Lauf mit viel Spaß und Freude.

Bevor sich die Vitos-Läufer auf den Weg zum Start machten, ließen sie für das obligatorische Team-Foto eine La-Ola-Welle mehrfach durch den Hof laufen. Am Start angekommen hatte die Mannschaft Glück, einen Platz relativ weit vorne im Starterfeld zu erwischen. Bei idealen Wetterbedingungen ging es für die ersten Vitos Mitarbeiter bereits einige Sekunden nach dem offiziellen Startschuss über die Linie auf die 5,6 km lange Strecke. Gefühlt war ganz Frankfurt laufend auf den Beinen oder guckte beim größten Firmenlauf der Welt zu. Entlang der Strecke feuerten die Zuschauer die zahlreichen Läufer unermüdlich an und trieben einen auch in kraftlosen Momenten immer weiter. Für zusätzliche Motivation wechselten sich Live-Bands, Trommler und DJ’s am Straßenrand ab und brachten die Läufer mit musikalischer Unterhaltung auf Touren. Während des Laufens war ich aber eigentlich die ganze Zeit überwiegend damit beschäftigt, die häufig lustig gestalteten T-Shirts der anderen Läufer anzuschauen. So verging der eigentliche Lauf wie im Flug und ich konnte die Ziellinie bald überqueren.

Gemütlicher Ausklang

Wieder im Bamberger Hof angekommen, wurden die Vitos Läufer mit erfrischenden Getränken und einem leckeren Grill-Buffet empfangen. Ein herzlicher Dank an das Organisationsteam um Dr. Barbara Bornheimer, das erneut eine gelungene Veranstaltung auf die Beine gestellt hat. In fröhlicher Runde tauschten wir die Laufzeiten und Erlebnisse aus. So konnten wir gemeinsam den Tag gemütlich und bei lockerer Atmosphäre ausklingen lassen. Alles in allem konnte ich mir keinen besseren Lauf für mein erstes Rennen aussuchen. Es war rundum ein tolles Erlebnis und ich kann jetzt mit neuen und bekannten Kollegen gemeinschaftliche Erfahrungen teilen.

Zum Blog

Ihr Browser ist veraltet!!!

Leider kann die Seite mit Ihrem Browser nicht optimal dargestellt werden

Bitte laden Sie die aktuelle Version von Chrome oder Firefox herunter.